> Zurück

Spielbericht Freundschaftsspiel - Hinrunde 2010

Eric Fritzsche & Stephan Klose 29.04.2010

Am 29.04.2010 reiste der Gast aus Freiberg mit 8 Spielern zu uns nach Freital. Nach einer herzlichen Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden Thomas konnte das "Kräftemessen" beginnen. 

udo_ericNie zuvor gab es eine Begegnung zwischen Post SV Freital und dem TTV "Glück Auf" Freiberg. Es soll aber nicht das letzte Aufeinandertreffen bleiben. Denn in den kommenden Jahren sollte dieses Aufeinandertreffen als Tradition fortgeführt werden.

Neben dem Sportlichen sollte natürlich auch der Gaumen nicht zu kurz kommen. Deshalb wurde vom Gastgeber ein tolles Bufett mit Brötchen, Gemüse und weiteren Leckereien aufgebaut. Auch für ausreichend Getränke wurde gesorgt.

Doch nun wieder zum sportlichen Teil des Abends. Die Gäste aus Freiberg waren mit den Sportfreunden Udo, Katja, Uwe P., Tobias, Patrick, Peter, Mario und Friedbert angereist. Dem gegenüber standen Stephan, Eric, Rainer, Kurt, Roman, Philipp, Steffen, Harry, Thomas und Sebastian P. vom Post SV Freital.

Das erste Spiel bestritten Stephan, Eric, Rainer, Kurt und Roman gegen Udo, Katja, Uwe P. und Tobias. In der ersten Runde verlor lediglich Stephan am Ende doch recht deutlich gegen Udo mit 3:0. Die restlichen Spiele der ersten Runde konnten mehr oder weniger klar für den Post SV entschieden werden. In der zweiten Runde gab es ein ähnliches Bild. Lediglich Eric musste sich knapp in 5 Sätzen gegen Udo geschlagen geben. Damit stand es nach Runde 2:2 für den Post SV. In der dritten Runde musste auch Roman der stark auftretenden Nummer 1 vom TTV GA Freiberg zum 3:2- Sieg gratulieren. Damit gewann Udo alle Einzelspiele. Insgesamt hatte der Post SV jedoch keine großen Schwierigkeiten und setzte sich klar mit 11:3 in den Sätzen gegen die Mannschaft vom TTV GA Freiberg durch.

udo_gratuliert_ericIm zweiten Spiel, welches ebenfalls im Werner-Scheffler-Modus ausgetragen wurde, traten nun Philipp, Steffen, Harry und Thomas vom Post SV gegen Patrick, Peter, Mario und Friedbert aus Freiberg gegeneinander an. In Runde 1 konnten sowohl beide Doppel als auch drei von vier Einzel für den Post SV entschieden werden. Doch vier der fünf gewonnenen Spiele wurden erst im fünften Satz entschieden. Sebastian P. konnte seinem Gegner Friedbert nur zu seinem 3:0 Sieg gratulieren. In der zweiten Runde konnten alle Spiele für den Post SV gewonnen werden. Auch hier wurden zwei der vier Spiele im fünften Satz gewonnen. Zu Beginn der dritten Runde konnte Sebastian P. seine 2:0-Führung gegen Peter nicht nutzen und musste sich ihm 2:3 geschlagen geben. Die restlichen drei Spiele konnten mehr oder weniger deutlich für den Post SV entschieden werden. Damit gewann der Post SV Freital auch sein zweites Spiel mit 12:2 recht deutlich.

Nach diesen beiden Spielen war es schon lange dunkel und einige Spieler mussten aufgrund von frühtäglichem Arbeitsbeginn das Feld räumen. Dennoch beschloss der eiserne Rest ein weiteres Spiel zu eröffnen,diesmal im 6er Paarkreuz-System. Somit hieß es: Thomas, Sebastian P., Eric, Stephan, Philipp und Harry gegen Tobias, Patrick, Udo, Uwe P. und Katja. Udo komplettierte die Mannschaft des TTV die Rolle. Zwei der drei Doppel konnte der Post SV für sich entscheiden. Eric und Stephan hatten hingegen kein Glück und mussten nach hartem Kampft und vier Sätzen in der Verlängerung den Gegnern Udo und Patrick zum 3:2 Sieg gratulieren. Die sechs nachfolgenden Punkte wurden unter den Teams gerecht aufgeteilt.. Damit stand es 5:4 für den Gastgeber. Das Endergebnis war somit noch völlig offen. Erst die zweite Runde sollte die Entscheidung bringen. In dieser Runde konnte der Post SV souverän 5 von 6 Spielen gewinnen, womit die Entscheidung gefallen war. Die Auswahl des Post SV gewann auch das dritte Spiel mit 10:5 in den Sätzen.

 

Doch ums Gewinnen ging es ja nicht in erster Linie, sollen doch immer das Zusammensein und der Spaß im Vordergrund stehen. Wir bedanken uns recht herzlich bei den Gästen aus Freiberg für die schönen und spannenden Spiele, die stets fair abgelaufen sind. Wir freuen uns auf die Rückrunde.

 

Ergebnisse der Hinrunde 2010 

 

1. Spiel im Werner-Scheffler-System

 
  Spieler Heim Spieler Gast 1.Satz 2.Satz 3.Satz 4.Satz 5.Satz Sätze Punkte
 
1. Fritzsche / Klose U.Mittag / Richter 13 : 11 11 : 7 11 : 9              3 : 0 1 : 0
2. Görnitz / Böhme Petereit / T.Mittag 12 : 10 11 : 6 11 : 6             3 : 0 1 : 0
3. Fritzsche, Eric Richter, Katja 11 : 4 11 : 7 11 : 5             3 : 0 1 : 0
4. Klose, Stephan Mittag, Udo 11 : 13 7 : 11 5 : 11             0 : 3 0 : 1
5. Iltzsche, Roman Mittag, Tobias 11 : 5 6 : 11 13 : 11 8 : 11 11 : 6 3 : 2 1 : 0
6. Schulze, Philipp Petereit, Uwe 4 : 11 11 : 8 11 : 9 11 : 8       3 : 1 1 : 0
7. Fritzsche, Eric Mittag, Udo 11 : 7 12 : 10 6 : 11 11 : 13 8 : 11 2 : 3 0 : 1
8. Klose, Stephan Richter, Katja 11 : 5 11 : 8 11 : 5             3 : 0 1 : 0
9. Iltzsche, Roman Petereit, Uwe 11 : 7 12 : 10 11 : 6             3 : 0 1 : 0
10. Schulze, Philipp Mittag, Tobias 12 : 10 11 : 7 8 : 11 11 : 8       3 : 1 1 : 0
11. Iltzsche, Roman Mittag, Udo 15 : 13 11 : 7 5 : 11 5 : 11 2 : 11 2 : 3 0 : 1
12. Fritzsche, Eric Petereit, Uwe 11 : 9 11 : 9 11 : 6             3 : 0 1 : 0
13. Klose, Stephan Mittag, Tobias 10 : 12 11 : 5 11 : 8 11 : 5       3 : 1 1 : 0
14. Schulze, Philipp Richter, Katja 4 : 11 12 : 10 11 : 8 15 : 13       3 : 1 1 : 0
                37 : 15 11 : 3

 

  

                                     2. Spiel im Werner-Scheffler-System

 
  Spieler Heim Spieler Gast 1.Satz 2.Satz 3.Satz 4.Satz 5.Satz Sätze Punkte
 
1. Tillig / Wünsche Sura / Steuer 7 : 11 13 : 11 11 : 8 4 : 11 11 : 5 3 : 2 1 : 0
2. Riedel / Puschbeck Michalik / Siegel 8 : 11 11 : 6 11 : 5 9 : 11 11 : 4 3 : 2 1 : 0
3. Tillig, Steffen Steuer, Patrick 11 : 9 9 : 11 11 : 6 5 : 11 11 : 5 3 : 2 1 : 0
4. Riedel, Thomas Sura, Peter 11 : 8 11 : 5 11 : 5             3 : 0 1 : 0
5. Puschbeck, Sebastian Siegel, Friedbert 8 : 11 7 : 11 6 : 11             0 : 3 0 : 1
6. Wünsche, Harry Michalik, Mario 8 : 11 11 : 2 1 : 11 11 : 7 11 : 1 3 : 2 1 : 0
7. Tillig, Steffen Sura, Peter 11 : 8 8 : 11 11 : 2 11 : 13 11 : 7 3 : 2 1 : 0
8. Riedel, Thomas Steuer, Patrick 13 : 11 11 : 8 7 : 11 7 : 11 13 : 11 3 : 2 1 : 0
9. Puschbeck, Sebastian Michalik, Mario 11 : 7 9 : 11 11 : 9 14 : 12       3 : 1 1 : 0
10. Wünsche, Harry Siegel, Friedbert 11 : 6 11 : 3 11 : 5             3 : 0 1 : 0
11. Puschbeck, Sebastian Sura, Peter 11 : 1 11 : 4 8 : 11 7 : 11 3 : 11 2 : 3 0 : 1
12. Tillig, Steffen Michalik, Mario 11 : 6 11 : 6 11 : 8             3 : 0 1 : 0
13. Riedel, Thomas Siegel, Friedbert 9 : 11 11 : 8 11 : 3 12 : 10       3 : 1 1 : 0
14. Wünsche, Harry Steuer, Patrick 11 : 5 11 : 9 11 : 7             3 : 0 1 : 0
                38 : 20 12 : 2

 

 

3. Spiel im 6er-Paarkreuz-System

 
  Spieler Heim Spieler Gast 1.Satz 2.Satz 3.Satz 4.Satz 5.Satz Sätze Punkte
 
1. Riedel / Puschbeck Petereit/T.Mittag 9 : 11 11 : 3 11 : 6 11 : 7       3 : 1 1 : 0
2. Fritzsche / Klose U.Mittag/Steuer 10 : 12 11 : 13 11 : 6 12 : 10 10 : 12 2 : 3 0 : 1
3. Schulze / Wünsche U.Mittag/Richter 11 : 8 7 : 11 11 : 7 7 : 11 11 : 9 3 : 2 1 : 0
4. Wünsche, Harry Mittag, Udo 9 : 11 11 : 6 11 : 4 11 : 13 9 : 11 2 : 3 0 : 1
5. Riedel, Thomas Steuer, Patrick 7 : 11 11 : 7 11 : 8 11 : 8       3 : 1 1 : 0
6. Puschbeck, Sebastian Mittag, Tobias 9 : 11 11 : 7 11 : 7 11 : 5       3 : 1 1 : 0
7. Fritzsche, Eric Richter, Katja 11 : 5 11 : 5 11 : 6             3 : 0 1 : 0
8. Klose, Stephan Mittag, Udo (2) 5 : 11 15 : 17 4 : 11             0 : 3 0 : 1
9. Schulze, Philipp Petereit, Uwe 7 : 11 11 : 5 4 : 11 7 : 11       1 : 3 0 : 1
10. Wünsche, Harry Steuer, Patrick 12 : 10 8 : 11 11 : 7 11 : 6       3 : 1 1 : 0
11. Riedel, Thomas Mittag, Udo 11 : 5 11 : 5 11 : 6             3 : 0 1 : 0
12. Puschbeck, Sebastian Richter, Katja 11 : 9 11 : 4 11 : 2             3 : 0 1 : 0
13. Fritzsche, Eric Mittag, Tobias 10 : 12 11 : 3 11 : 7 11 : 9       3 : 1 1 : 0
14. Klose, Stephan Petereit, Uwe 10 : 12 11 : 5 11 : 2 11 : 6       3 : 1 1 : 0
15. Schulze, Philipp Mittag, Udo (2) 3 : 11 8 : 11 8 : 11             0 : 3 0 : 1
                35 : 23 10 : 5