> Zurück

Hart erkämpfter Sieg für unsere 2. Mannschaft

Frank Zöllner 14.11.2017

Der Begriff "Arbeitssieg" gilt mittlerweilen in Reporterkreisen als abgedroschen und zaubert - neben fünf Euro ins Phrasenschwein - meist nur noch ein mitleidiges Lächeln auf das Gesicht des souveränen Lesers. Allerdings sind mögliche Synonyme auch nicht besser. Wie dem auch sei, das letzte Punktspiel unserer 2. Mannschaft gegen die 2. aus Somsdorf wird damit gut beschrieben.

Wie fast immer in dieser Spielzeit traten unsere Jungs in optimaler Besetzung an. Das gegnerische Team bot mit Junkuhn, Hendricks, Ledwig und Bretschneider eine nominell scheinbar schwächere Zusammensetzung auf, aber (wieder fünf Euro wegen abgedroschener Formulierung): Die Wahrheit ist an der Platte.

Die Doppel trennten sich schiedlich friedlich. Unsere Sebastians konnten mit 3:0 gegen Junkuhn/Bretschneider punkten, Harry und Thomas unterlagen Hendricks/Ledwig ebenso deutlich mit 0:3.

Die erste Einzelrunde wurde durch Sebastian L. gegen Hendricks und Harry vs Junkuhn eröffnet. Beide Spiele gestalteten sich sehr spannend und ausgeglichen, konnten aber schlussendlich mit 3:1 (Sebastian) bzw. 3:2 (Harry) gewonnen werden. Besondere Erwähnung muss hier die Tatsache finden, dass Sebastian gezwungen war, auf seinen Reserveschläger zurückzugreifen. Mit ungewohnter Kelle aber trotzdem (oder gerade deswegen) hoch konzentriert, brachte er sein Spiel nach Hause.

Auch die Begegnung zwischen Thomas und Bretschneider konnte für uns entschieden werden, gestaltete sich mit 3:0 Sätzen allerdings zumindest auf dem Papier wesentlich eindeutiger. Das Spiel Sebastian R. gegen Sportfreund Ledwig endete mit einem Sieg für Somsdorf - Zwischenstand also 4:2.

Nunmehr war es an Sebastian L., gegen Sportreund Junkuhn anzutreten. Nach wie vor enorm fokussiert, konnte er das Match mit 3:1 für sich entscheiden. Währenddessen gestaltete sich am Nachbartisch das Spiel von Harry gegen Hendricks zu einem wahrhaft epischen Ringen. Knapp- knapper- am knappsten! 3 von 5 Sätzen wurden erst in der Verlängerung entschieden, zu guter Letzt musste sich unser Senior im fünften Satz mit 12:10 geschlagen geben. Sebastian R. konnte dagegen im Spiel gegen Bretschneider seinen ersten Einzelsieg des Abends erringen, Thomas wiederum musste nach einem klaren 0:3 gegen Ledwig seinem Gegner gratulieren. Die Entscheidung musste also in der letzten Runde fallen.

Als erster musste wieder Thomas ran. Gegen das abgeklärte Spiel von Junkuhn konnte er allerdings nichts ausrichten - 1:3 hieß es am Ende. Den fehlenden Punkt zum vorläufigen Unentschieden sicherte uns Sebastian L., der bei seinem ungefährdeten 3:0-Sieg gegen Ledwig nichts anbrennen ließ und damit auch mit 3,5 Punkten der Mann des Abends war. Zwei Spiele standen noch aus - die Spannung steigerte sich. Harry blieb es in seinem Match gegen Bretschneider vorbehalten, den entscheidenden Siegpunkt zu holen. Sebastian Niederlage gegen Hendricks änderte also auch nichts mehr am "Arbeitssieg" gegen starke Somsdorfer. 

Ein genauso schwerer wie wichtiger Sieg für unsere 2. Mannschaft, die sich damit auf den 3. Rang der Tabelle verbesserte. Die Spielstatistik aus unserer Sicht: 3,5 Punkte für Sebastian L., 2 Punkte für Harry, 1,5 Punkte für Sebastian R und ein Punkt für Thomas.