> Zurück

Auswärtsniederlage gegen TSV Reinhardtsgrimma

Eric Fritzsche 19.01.2019

Letzten Mittwoch war unsere erste Mannschaft in Reinhardtsgrimma zu Gast. Unser Gegner lag zu dem Zeitpunkt auf dem zweiten Tabellenplatz und streitet sich derzeit mit der SG Motor Wilsdruff um den Aufstieg. Da wir das Hinrundenspiel schon 5:9 verloren hatten, waren unsere Siegeserwartungen doch deutlich gedämpft. Eric, Frank, Sebastian und Steffen wurden freundlich von den Gegnern Glöß, Wolf, Mandel und Schubert empfangen. Nach kurzer Einspielzeit ging es auch schon an die Doppel.

Frank spielte mit Steffen gegen Glöß und Mandel und Eric mit Sebastian gegen Wolf/Schubert. Beide Doppelpunkte gingen an die Hausherren (0:3 bzw. 1:3 aus Freitaler Sicht). In der ersten Einzelrunde musste Frank gegen Glöß und Eric gegen Wolf ran. Glöß ließ Frank keine Chance, wodurch unser Mann folgerichtig mit 0:3 verlor. Eric fand in die ersten zwei Sätze nicht ins Spiel und stand förmlich neben sich. Im dritten Satz wieder gefangen, verlor er den vierten Satz unglücklich (Endstand 1:3). Unser unteres Paarkreuz konnte ihre Spiele erfolgreicher gestalten. Steffen gewann 3:1 gegen Mandel und Sebastian konnte ein 2:0 Führung gegen Schubert in einen knappen Fünfsatz-Sieg ummünzen.

Die zweite Einzelrunde verlief ebenfalls ausgeglichen. Eric konnte sich in einem starken Spiel gegen Glöß mit 3:0 durchsetzen. Frank hingegen erwischte einen gebrauchten Tag und verlor auch sein zweites Einzel gegen Wolf mit 0:3, wobei es gerade im zweiten Satz hin und her ging (20:18 Satzsieg für Wolf). Sebastian spielte stark gegen Mandel (3:1) und Steffen verlor 1:3 gegen Schubert.

Eric setzte sich in der dritten Einzelrunde gegen Noppenspieler Mandel mit 3:2 durch. Das war dann leider auch der letzte Punkt für Freital. Sebastian verlor klar 0:3 gegen Glöß, Steffen verlor trotz schnaubender Geräuschabgabe mit 2:3 gegen Wolf und Frank hatte auch Spfrd. Schubert nichts entgegenzusetzen (0:3).

Damit wurde zumindest das Hinspielergebnis einer 5:9 Niederlage erreicht, diesmal mit anderer Punkteverteilung: Eric und Sebastian holten jeweils zwei Punkte und Steffen einen Punkt. Frank ging diesmal leider leer aus.

In zwei Wochen am 31.01. steht dann das Heimspiel gegen den Hainsberger SV an.