> Zur├╝ck

Zweite Niederlage im sechsten R├╝ckrundenspiel

Eric Fritzsche 16.03.2019

Unsere erste Mannschaft hat letzten Freitag ihre zweite Niederlage im sechsten Spiel der diesjährigen Rückrunde einstecken müssen. Der Gegner hieß diesmal SG Stahl Schmiedeberg. Ein Mitaufsteiger, der in der Vorrunde noch 9:5 besiegt werden konnte. Wir Freitaler reisten mit Ersatzmann Thomas (Vielen Dank an dieser Stelle für die Vertretung des angeschlagenen Sebastian!) ins höher gelegene Schmiedeberg. Unser Gegner konnte in gewohnter Besetzung mit Wagner, Hauffe, Sickert und Franke antreten.

Der Start war wahrhaftig nicht nach Maß. Beide Doppel wurden mit 0:3 abgegeben. So gingen wir schnell mit 0:2 in Rückstand, konnten aber durch die beiden Siege im oberen Paarkreuz wieder ausgleichen. Frank gewann mit 3:1 gegen Wagner und Eric mit 3:0 gegen Hauffe. Im unteren Paarkreuz sollte es an diesem Tag nicht besonders gut laufen. Sowohl Thomas (0:3 gegen Sickert) als auch Steffen (0:3 gegen Franke) verloren ihre Spiele deutlich.

In seinem zweiten Einzel erwischte Eric gegen Wagner keinen guten Beginn und lag schnell mit 0:2 hinten. Mit überlegten Aufschlägen und viel Geduld brachte er das Spiel dann doch noch mit 3:2 nach Hause. Frank siegte klar mit 3:0 gegen Hauffe. Damit stand es 4:4 und es war wieder alles offen. Im unteren Paarkreuz hatte Steffen gegen Sickert viel Mühe und musste sich am Ende mit 2:3 geschlagen geben. Auch Thomas verlor sein zweites Einzel mit 0:3 gegen Franke.

Eric holte mit seinem 3:1 Sieg über Sickert den fünften Punkt. So oder so mussten noch drei weitere Punkte her, um einen Sieg mit nach Freital zu nehmen. Den ersten lieferte Steffen mit seinem knappen 3:2 Sieg gegen Wagner. Thomas hatte Spfrd. Hauffe leider nichts entgegenzusetzen und verlor klar mit 0:3. Auch Frank gab sein letztes Spiel mit 1:3 gegen Franke ab.

Schade! Damit hieß es am Ende 6:8 aus Freitaler Sicht. Eine Niederlage, die dennoch zu verkraften ist, da der Klassenerhalt bereits so gut wie sicher scheint.

Eric holte drei, Frank zwei und Steffen einen Punkt. In zwei Wochen geht es dann gegen die SG aus Weißig.