> Zurück

Sieg der 1. Mannschaft besiegelt frühzeitigen Aufstieg

Eric Fritzsche 09.04.2018

Letzte Woche Freitag war unsere erste Mannschaft in Schmiedeberg zu Gast, wo uns ihre erste Mannschaft zum Duell im Spitzenspiel freundlich empfing. Schmiedeberg, zu diesem Zeitpunkt Tabellenerster mit einem Spiel mehr auf den Knochen, trat ohne den verletzten Sportfreund Wagner, T. an. Gute Besserung an dieser Stelle! Spfrd. Patzig aus der dritten Mannschaft vertrat ihn. Da Schmiedeberg den sicheren Aufstieg schon inne hatte, war der Verlust ihrer Nr. 1 noch zu verkraften. Wir konnten und mussten indes aus dem Vollen schöpfen. Schließlich brauchten wir als Tabellenzweiter noch einen Punkt für den sicheren Aufstieg. Und den wollten wir aus Schmiedeberg mit nach Freital nehmen.

Die Doppel waren schon mal die Vorboten für einen spannenden Wettkampfabend! Frank und Steffen hatten gegen Sickert/Hauffe im fünften Satz mit 9:11 das Nachsehen. Eric und Stephan wurden ihrer Favoritenrolle am Anfang nicht wirklich gerecht. Hatten sie doch zu große Probleme mit der Spielweise des Schmiedeberger Doppels Wagner, M./Patzig. Auch hier wurde das Spiel im fünften Satz entschieden; diesmal zu Gunsten unserer Ersten.

Die erste Einzelrunde ging mit 3:1 an uns, denn Frank, Eric und Steffen gewannen ihre Spiele mit je 3:1. Stephan rannte zunächst einem 0:2 Satzrückstand hinterher, konnte ihn aber sensationell egalisieren. Leider hat im fünften Satz die Kraft nicht mehr gereicht und das Spiel ging mit 2:3 aus Stephans Sicht verloren. Wirklich schade!

Auch die zweite Einzelrunde konnte mit 3:1 für uns entschieden werden. Während Eric sein Spiel gegen Wagner, M. wie im Hinspiel knapp mit 3:2 gewann und Frank gegen Sickert glatt in drei Sätzen verlor, zeigten sich Steffen und Stephan in ihren Begegnungen souveräner: Steffen gewann gegen Hauffe grandios mit 3:0 und Stephan siegte gegen Patzig mit 3:1. Das war der siebente Punkt! Mit dem vorläufigen Unentschieden erreichten wir das angestrebte Minimalziel. Somit war auch der sofortige Wiederaufstieg beschlossene Sache.

Aber eine Runde Einzel war ja noch zu spielen. Diese war aus Freitaler Sicht nicht sehr berauschend. Eric, Steffen und Stephan gingen mit je 0:3 vom Tisch. So lag es an Frank, den Sieg einzufahren. Hier zeigte sich wieder einmal, dass auf ihn Verlass ist. Er siegte mit 3:0 gegen Spfrd. Patzig.

Eric erzielte 2,5 Punkte und war damit Freitals bester Spieler an dem Abend. Frank und Steffen steuerten 2 Punkte und Stephan 1,5 Punkte zum Sieg bei.

Nun liegen noch zwei Spiele vor uns (12.04. Heimspiel gg Rabenau und 19.04. in Reichstädt), ehe wir in die wohlverdiente Spielpause gehen. Für die beiden Spiele wünschen wir viel Erfolg!