> Zurück

Wichtiger Sieg für den Klassenerhalt

Eric Fritzsche 26.09.2018

Da noch schwere Gegner vor uns liegen, ist es umso wichtiger, die Spiele zu gewinnen, bei denen man durchaus eine Chance sieht. Das Spiel gegen den Hainsberger SV vor zweieinhalb Wochen ist ein solches Spiel gewesen. Dort ist es uns nicht gelungen, zu punkten (hier geht's zum Bericht). Das sollte sich im gestrigen Spiel gegen den Pretzschendorfer SV ändern. Mit großer Motivation reisten Eric, Frank, Steffen und Sebastian in die sanierte Halle nach Pretzschendorf. Unsere Gegner traten mit Klausnitzer, Hempel, Riedel und Horn an.

Im Doppel hatten beide Seiten gute Chancen, die Punkte für sich einzuheimsen. Frank und Steffen legten gegen Klausnitzer/Riedel zunächst mit 2:0 vor; verloren zwei Sätze lang die Konzentration, konnten aber den fünften Satz noch gewinnen. Eric und Sebastian mussten nach einer furiosen Aufholjagd im 5. Satz doch noch ihren Gegnern Hempel/Horn gratulieren. In der ersten Einzelrunde entschied das obere Paarkreuz die Spiele für uns. Eric und Frank siegten jeweils mit 3:1 gegen Klausnitzer bzw. Hempel. Auch Sebastian gewann sein Spiel gegen Riedel 3:1. Steffen musste seinem Gegenüber zum 3:1 Sieg gratulieren. 

Eric hatte gegen Klausnitzer im 4. Satz scheinbar alles im Griff. Doch mitten im Spiel stellte er seine Angriffe ein und musst doch noch in den Entscheidungssatz. Dort ging er dann sehr schnell mit 5:1 in den Seitenwechsel und konnte auch am Ende den Punkt nach Hause holen. Frank siegte gegen Hempel souverän mit 3:0. Unser unteres Paarkreuz ließ leider die Punkte liegen. Damit stand es vor der letzten Einzelrunde 6:4 für uns. Um nicht dem gleichen Schicksal zu erliegen wie gegen Hainsberg, mussten unbedingt noch 1-2 Punkte her.

Und die Punkte kamen. Eric mit seinem 3:0 gegen Riedel sicherten das Untentschieden. Da Steffen mit 1:3 gegen Klausnitzer den Kürzeren zog, mussten Sebastian und/oder Frank gewinnen. Sebastian siegte ganz stark mit 3:2 gegen Hempel und Frank holte mit 3:1 den neunten Punkt gegen Horn.

Damit wurde das Ziel mehr als erreicht und wir können auf eine geschlossene Mannschaftsleistung zurückblicken. Sebastian kommt auch langsam in Form und Steffen hat noch etwas Startschwierigkeiten. Aber das wird hoffentlich noch. Noch 2-3 Spiele in dieser Form und der Klassenerhalt ist in greifbarer Nähe.

Bester Spieler war Frank mit 3,5 Punkten. Eric steuerte 3,0 und Sebastian 2,0 Punkte bei. Steffen erreichte 0,5 Punkte.