> Zurück

Pause Nummer Zwei - "Leider" oder "Gott sei Dank"?

Frank Zöllner 01.11.2020

Wer die Meldungen der vergangenen Tage und damit auch die Entwicklung der Infektionszahlen im Landkreis verfolgt hat, für den kommt die Nachricht sicher nicht überraschend: In den nächsten Wochen wird der Spiel- und Trainingsbetrieb ruhen. Der Kreisfachverband teilte dies in einer Rundmail am 31.10.20 mit. Für uns bedeutet das natürlich in erster Linie, dass wir unserem Hobby nicht nachgehen können. Wie aber bereits Stefan Zweig (nicht der Stephan aus der ersten Mannschaft, der wird doch mit "ph" geschrieben) richtigerweise anmerkte, gehört auch die Pause zur Musik.

Allerdings heißt das auch, genügend Zeit zu haben für verschiedenste Aktivitäten wie z.B.

  • alle Dinge, die dazu betragen können, die aktuelle Situation gesund zu überstehen
  • dem Gedanken Raum geben, dass diese Spielunterbrechung ein weiteres Verschlechtern der Tabellenposition verhindert (Liebhabern von Doppeldeutigkeiten sei der Blick auf die Startseite empfohlen)
  • ein schönes Buch lesen
  • mental die künftigen Siege vorwegnehmen
  • knifflige Kreuzworträtsel lösen
  • richtig fiese Aufschläge theoretisch ausbrüten
  • den richtigen Weihnachtsbaum besorgen
  • ...

Selbstverständlich melden wir Euch auf unserer Webseite, wenn es wieder losgeht. Die Benachrichtigung unserer nicht so internetaffinen Vereinsmitglieder wird voraussichtlich über ein knallgelbes Bakelit-Telefon mit Wählscheibe erfolgen. Gegebenenfalls bedienen wir uns eines Fax-Gerätes :-) .

Bleibt alle gesund und munter.

Frank